Praxisprofil

 

Dr. med. Nahid Hayne, Fachärztin, Psychoanalytikerin und Beziehungsanalytikerin

 

Ich bin Nervenärztin und Psychoanalytikerin. Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist neben psychotherapeutischer Einzelbehandlung, je nach Notwendigkeit, Kurztherapie, tiefenpsychologische Psychotherapie, Psychoanalyse, Beziehungsanalytische Paar- und Familientherapie, beziehungsanalytische Konfliktberatung und Coaching.

 

Vor Jahren hatte ich im Rahmen meiner Dozententätigkeit zur Weiterbildung von Kollegen der AGBA (Arbeitsgemeinschaft für Beziehungsanalyse, e.V.) einen Vortrag gehalten und dabei den u.g. Spruch geprägt:

 

„Hast Du keine Worte, so hat meine Seele keine Ohren.

Hast Du keine Ohren, so hat meine Seele keine Worte.“

 

Dieser Spruch hat sich bei den Kollegen zu geflügelten Worten entwickelt. Ich selbst bin der Meinung, dass dieser Spruch zwar vieles verständlich und nachvollziehbar macht, dieses ist im Allgemeinen in der Praxis nicht leicht umsetzbar, denn:

„Oft sind wir von Gedanken und Gefühlen so ergriffen oder übermannt, dass wir keinen Abstand finden können, um unserem Gesprächspartner gegenüber die richtigen klärenden Worte zu finden. In solchen Situationen werden viele Menschen anschuldigend und verletzend. Um sich zu schützen, hört der Partner unweigerlich nicht mehr zu oder geht zum Gegenangriff über. Im Beruf und im Arbeitsbereich führen viele betriebsbedingte Konflikte eher dazu sich, je nach Position, zurück zu ziehen. Gespräche und Klärungen werden aus Angst vor Konflikten in der Beziehung oder aus Angst vor Arbeitsverlust vermieden. Schweigen und ungeklärte Konflikte werden zu Symptomen, welche zu schweren Erkrankungen führen können.“

Daher hilft meist nur noch die Hilfe eines Experten von außen.

 

Beziehungen sind das ganze Leben.

Bereits in Mutterleib entsteht mit fortschreitender Schwangerschaft eine Beziehung der Mutter zum Kind.

Der liebevolle Schutz, die Halt- und Geborgenheit gebende Beziehung zum Kind macht es erst möglich, die verschiedenen Phasen der Entwicklung unbeschadet zu durchschreiten. Innerhalb dieser Zeit erfahren wir viele  Begegnungen, die auch ihre Einflüsse auf unser Leben haben und uns formen.

Eine Beziehung wird immer von Gefühlen getragen und durch Worte übermittelt und kommuniziert. Worte allein sind nur leere Hülsen, denn selbst die rein rationale Kommunikation ist von Gefühlen getragen, die meist nicht wahrgenommen werden und verdeckt bleiben. So ist es verständlich, dass in vielen Situationen des Lebens eine Störung in der Kommunikation entsteht, wenn verborgene und verdrängte Erlebnisse und Gefühle vergangener Zeit sich unbewusst in eine aktuelle Situation mit hinein weben.

So entstehen Beziehungsstörungen, die sich in viele Bereiche des Lebens hinein ausbreiten können. Ergebnis sind Konflikte.

 

Konflikte:

  • in der Paarbeziehung, in der Familie führen diese als Folge weiter zu Trennung oder Scheidung
  • im Arbeitsbereich und in Betrieben können sie zu Arbeitsstörungen und hohen Personalfluktuationen führen und Symptome für Kommunikationsstörungen sein

 

Konflikte können aber auch eine krankmachende Wirkung erzeugen und führen zum Beispiel zu den folgenden Symptomen:

Lust- und Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, Ängste und Depressionen, welche alle unter dem Gesamtbegriff  „Burnout“ zusammengefasst werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Nahid Hayne Ärztin, Psychoanalytikerin